orthotimer

Die Innovation zur Tragezeitmessung von orthopädischen Hilfsmitteln

 
 

Tragezeit System

Der Therapieerfolg von zeitkritischen Hilfsmittelversorgungen steht in direkter Verbindung zur Tragedisziplin des Patienten. Für das Behandlungsteam ist es bei einer nicht funktionierenden Hilfsmittelbehandlung bis jetzt kaum möglich eine schlechte Compliance zu messen und die Gründe dafür herauszufinden. Orthotimer ist ein elektronisches Tragezeitmesssystem, das lückenlos die Hilfsmitteltragezeit ambulanter Patienten dokumentiert.

 
 
 
 

Sensor

Das Herzstück des orthotimer® System ist ein kleiner staub- und wasserdichter Mikrosensor (9x13x4.5mm), der sich unkompliziert in die unterschiedlichsten Hilfsmittel, wie z.B. Orthesen, Schuhe, Einlagen, Prothesen, Bandagen, Kompressionsrümpfe... integrieren lässt. Jeder Sensor ist mit einer weltweit einzigartigen ID Nummer ausgestattet und verbindet sich automatisch mit dem in der Datenbank registrierten Patienten.

 
 
 
 
 

Reader

Mit dem drahtlosen Auslesegerät wird der Mikrosensor gesteuert und die gespeicherten Tragezeitdaten an die dazugehörige Software übertragen. Das Auslesegerät wird via USB mit dem Computer verbunden.

 
 
 

Software

Die Software dient einerseits zur Steuerung des Mikrosensors andererseits der Tragezeitanalyse der Patientendaten. Die Tragezeit wird in unterschiedlichen Charts dargestellt. Je nach Wunsch des Anwenders kann ein Gesamt-Tragezeit-Überblick oder ein einzelner individuell ausgesuchter Zeitausschnitt aus dem gesamten Monitoring-Zeitraum betrachtet werden. Die Auslesedaten werden nach jedem Auslesevorgang nahtlos in der Software aneinander gereiht, um ein lückenloses Bild der gesamten Tragezeit zu erhalten. Mit der Funktion „Rohdaten erstellen“, können die Messdaten in eine Excel Datei übertragen werden und für wissenschaftliche Studien weiter verarbeitet werden. Mit der Funktion „Bericht“ lässt sich ein Bericht über die Tragezeit des Patienten erstellen. Dieser kann dem Patienten oder Arzt zur Verfügung gestellt werden.

  • Stundenauswertung Stundenauswertung
  • Detailanalyse Detailanalyse
  • Rohdaten Rohdaten
  • Tragezeitbericht Tragezeitbericht
  • Batteriestatus Batteriestatus

Technische Daten

Mikrosensor

  • Staub und Wasserdicht
  • Klein und flach, nur 9 x 13 x 4,5 mm
  • Speichert alle 15 min Uhrzeit, Datum und Temperatur
  • Ringspeicher mit 100 Tagen Speicherkapazität
  • Temperaturgenauigkeit +/- 0,1 °C
  • Quarzgesteuerte Zeitmessung (32,768 kHz)
  • Drahtloser Datentransfer via RFID Technologie (ISO 15693)
  • Alle 150 min automatische Überprüfung des Stromversorgungsstatus und Übertragung des Ladezustandes der Batterie beim Auslesevorgang der Patientendaten
  • Batterie Li-Trockenzelle Akku 3,0 V / 5,5 mAh (min. 18 Monate Lebensdauer)

Reader

  • Reader ist mit einem USB Stecker ausgestattet
  • Drahtlose Aktivierung der Batterie bei der Registrierung des Sensors
  • Drahtloses Auslesen und Übertragen der Patiententragezeiten an die orthotimer Software

Software

  • Verschiedene Möglichkeiten der graphischen Darstellung und Auswertung von Patiententragezeiten:
    • Stundenauswertung
    • Detailanalyse
    • Generiert Rohdaten als CSV Datei
    • Tragezeitbericht als PDF Datei erstellen
  • Es lassen sich patientenspezifische Tragezeitvorgaben hinterlegen z.B. Mindesttragezeit pro Tag oder wie lange das Hilfsmittel am Stück getragen werden soll usw.
  • Patienten können unterschiedlichen vom Anwender erstellten Gruppen zugeordnet werden.
  • Messzeiträume können beliebig angezeigt werden oder bei Bedarf ausgeschlossen werden.
  • Es ist eine nahtlose Tragezeit Dokumentation über Jahre möglich.
  • Software auf Englisch oder Deutsch

Mikrosensor, Reader und Software sind CE Klasse 1 (MDD2007/47/CE) und FDA geprüft.

Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Orthotimer® ist speziell für den Einsatz an orthopädischen Hilfsmitteln entwickelt worden. Das System ist bereits in vielen Orthopädie-Technischen Betrieben, Kliniken, Instituten, Universitäten, Arztpraxen sowie der orthopädietechnischen Industrie im Einsatz. Die Notwendigkeit der Therapietreue zieht sich durch alle Gebiete der technischen Orthopädie. Insbesondere findet das System z.B. bei Skoliose, Diabetes, Hüftdysplasie, Plagiocephalie, in der Phlebologie und bei Frakturen seinen Einsatz.

  • Anleitugnsvideo
  • Effektives Tragezeit Monitoring bei Skoliose
  • Sensor eingeschäumt in eine Diabetes adaptierte Einlage
  •  
  • Tragezeitmessungen bei Hilfsmittelstudien
  • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten bei Orthesen

Referenzen

  • Asklepios
  • Bauerfeind
  • Behandlungszentrum Aschau
  • Brillinger
  • CCtec
  • DLR
  • IETEC
  • Salkzburger Klinikum
  • Klinikum München
  • Kuka zdravlja
  • Ortema
  • orthofiga
  • Orthopädisches Spital Wien Speising
  • Ortotika
  • POHLIG
  • medi
  • Regenier
  • Sanomed
  • Skolio Point
  • S.O.B. Kerkoc
  • TAPPE
  • Pro-Tech International
  • BAAT Medical
  • Sanitätshaus Gell
  • Schön Klinik
  • Sittinger
  • Biomedica Su Misura
  • Shriners Hospitals for Children
  • Universitetssjukhuset Örebro
  • Tillges Certified Orthotic Prosthetic Inc.
  • Skånes universitetssjukhus
  • Univerzitetni rehabilitacijski inštitut Republike Slovenije - Soča
  • Streifeneder
  • Orthoteam
  • Urban & Kemmler
  • SEPIN
  • OKM Orthopädische Klinik Markgröningen gGmbH
  • Maastricht UMC+
  • UMCG
  • Equip'Santé
  • Bständig
  • wittepoel
  • Amoena Medizin-Orthopädie-Technik GmbH
  • C.W. Hoffmeister
  • Orthogea
  • Spiess & Kühne
  • Orthoswiss
  • PORZIO
  • FH Münster
  • Balgrist
  • ORTHOTechnik Rummelsberg GmbH
  • Footcare
  • TO Lübeck
  • Lettermann
  • DJO Global
  • Vigo
  • Hanger Clinic
  • Bamifku
  • Essedi
  • Universiteit Gent
  • Centro Ortopedico Marchigiano
  • Dymeco
  • Prothotic
  • Children's Hospital of Wisconsin
  • Rieger
  • Uniklinik Heidelberg
  • Sigvaris
  • Orthotechnik Franken
  • Orthomanufaktur
  • Proteor

News | Messen

Messen und Kongresse 2015

Besuchen Sie uns auf dem IVO World Congress 2015

Info: www.ivo2015.com
IVO World Congress 2015

ExpoLife Kassel: Besuchen Sie uns am Stand D10A Halle 5

Info: www.egrohweb.de
ExpoLife Kassel

Messen und Kongresse 2014

Besuchen Sie uns auf dem: STERN-FORUM "Innovation and Biomaterials"

hosted by BioRegio STERN Management GmbH
Haus der Wirtschaft, Stuttgart, Deutschland
Start: Dienstag, 29. April 2014 9:30 Uhr
Ende: Dienstag, 29. April 2014 16:30 Uhr
Info: www.bioregio-stern.de

Besuchen Sie uns auf der SOSORT

08.-10.05.2014 auf der SOSORT in Wiesbaden zu sehen.
Info: sosort2014.com
SOSORT 2014

Besuchen Sie uns in Halle 1 / B40 auf der OT World 2014

Info: www.ot-world.com
OT-WORLD

Weitere Kongresse die sich Lohnen

Info: www.diabeteskongress.de
Diabetes Kongress


Info: www.dkou.org/dkou2014
DKOU 2014

News

"Neuheiten für Analyse und Fertigung"

Orthotimer wurde in der Zeitschrift Prävention und Rehabilitation, Orthopädie Schuhtechnik unter "Neuheiten für Analyse und Fertigung" erwähnt.

Artikel in "Orthopädie Schuhtechnik" 07.08.2014 (PDF-Download)

"Orthesen unter Kontrolle"

Artikel in "Medizin-Technischer-Dialog" (PDF-Download)

Studie zur Wirksamkeit individueller Hilfsmittel gestartet mit dem orthotimer als Compliance Messsystem.

Wie muss ein Mess -und Beurteilungssystem für Orthopädie-Schuhtechnische Betriebe aufgebaut sein, damit praxisnahe Daten aus der individuellen Lebenswelt von Patientinnen und Patienten gewonnen werden können? Dies untersucht aktuell eine Pilotstudie mit einem interdisziplinär besetzten Forschungsteam. Der Fokus der Studie liegt auf der Schuhversorgung des diabetischen Fußsyndroms, denn hier sind Versorgungsqualität und Therapieerfolg wesentlich vom Einsatz der Hilfsmittel im Alltag abhängig.
Das wird zur Compliance-Messung der Probanden eingesetzt.

Quelle: Orthopädieschuhtechnik 12/2013

Matthias Roller

Bild Matthias Roller

Matthias Roller arbeitete viele Jahre als Orthopädietechniker Meister in einer orthopädischen Klinik. Darauf folgte ein 3 - jähriger Aufenthalt in Boston, USA, als orthopädietechnischer Berater im Hochleistungssport und Market Developer. Zurück in Deutschland arbeitete er in einem Unternehmen der orthopädischen Industrie als Produktmanager. Danach studierte er in Österreich den Masterlehrgang Neuroorthopädie – Disability Management.

Im Jahr 2007 gründete er die Beratungsfirma Rollerwerk-Medical, die sich mit Produktentwicklung, Entwicklung medizinischer Konzepte und Branchenberatung beschäftigt. Er berät Institutionen und Hilfsorganisationen in Rehabilitationsfragen und ist im Vorstand einer NGO www.mna-ev.org , die ein Rehabilitationszentrum in Albanien aufbaut.

Seit Anfang 2013 erforscht Matthias Roller als PhD candidate an der Universität Groningen, (UMCG) die Patientencompliance von Diabetes- und Skoliosepatienten.

FAQ - Fragen, die häufig gestellt werden

Bei welchen orthopädischen Hilfsmitteln wird das orthotimer® System eingesetzt?

Bei wachstumslenkenden, korrigierenden und entlastenden orthopädietechnischen Hilfsmitteln oder bei Hilfsmittel-Studien zur Verbesserung deren Aussagekraft. Das System findet auch seinen Einsatz in der Produktentwicklung zum Messen des Mikroklimas und der Tragezeit.

Wo wird der Sensor in das Hilfsmittel eingebaut?

Die geringe Größe des Sensors lässt einen Einsatz in unterschiedlichen Hilfsmitteln zu. Es gibt viele Möglichkeiten den Sensor in das Hilfsmittel zu integrieren. Die vielfältigen orthopädischen Hilfsmittel verlangen unterschiedliche Vorgehensweisen, wie z.B. Einschäumen, Einkleben oder Einnähen. Der Mikrosensor kann bei Bedarf auch direkt in das Hilfsmittel laminiert werden.

Ist der Sensor bei sehr hohen Temperaturen hitzebeständig?

Entstehen höhere Temperaturen (< 60°C), wie beim Tiefziehen von Polyethylen und Polypropylen, ist es ratsam einen Sensordummy zu verwenden, der nach dem Tiefziehvorgang mit dem original Microsensor ausgetauscht und mit dem Hilfsmittel verklebt wird.

Wie wird der Sensor in das Hilfsmittel eingebaut?

Es empfiehlt sich, den Thermosensor möglichst körpernah einzubauen. Direkter Hautkontakt zwischen Patienten und Sensor ist nicht unbedingt nötig, er kann ohne weiteres unter einem dünnen Polstermaterial oder Aufkleber eingearbeitet sein. Es sollte aber darauf geachtet werden, dass das Polstermaterial nicht zu dick über dem Mikrosensor liegt, damit kein Isolierungseffekt zwischen Patient und Sensor stattfindet, das Material könnte sonst die Messdaten verfälschen.

Der Sensor sollte an Druckzonen im orthopädischen Hilfsmittel platziert werden damit dieser immer nah am Körper anliegt.

Dem Sensor muss möglichst sicher das Innenklima des Hilfsmittels messen und sollte deshalb nicht zu nah an Ausfensterungen oder am Rand des Hilfsmittels platziert werden um nicht von der Außentemperatur beeinflusst zu werden. Grundsätzlich sollte ein deutlicher Temperaturunterschied zwischen Tragetemperatur und Außentemperatur darstellbar sein.

In welchen Hilfsmitteln kann der Sensor eingebaut werden?

Durch die kompakte Größe des Mikrosensors sind dem Einsatz fast keine Grenzen gesetzt. Der orthotimer ® wird sehr oft in Hilfsmittel eingebaut, die entlastend, korrigierend, stabilisierend oder komprimierend wirken und bei denen das Zeitfenster der Wirksamkeit limitiert ist. Das sind vor allem Skolioseorthesen, Diabetesschuhe, Einlagen und Walker, Kompressionsstrümpfe, Hüftdysplasie-Orthesen, Kopforthesen, Frakturorthesen. Ganz allgemein bei Hilfsmittelstudien um die Compliance der Probanden abzufragen, damit die Aussagekraft der Studie bestand hat.

Kontakt

Matthias Roller
Trogenstr.6
D-72336 Balingen
tel: +49-(0)7433/ 260 84 86
fax: +49-(0)7433/ 260 84 88
e-mail: info@orthotimer.com












Impressum

rollerwerk medical engineering & consulting
Matthias Roller
Trogenstr.6
72336 Balingen
tel: +49-(0)7433/ 260 84 86
fax: +49-(0)7433/ 260 84 88
e-mail: info@rollerwerk-medical.com
Ust-Id-Nr DE253471681
St-Nr 53327/28016

Inhaltlich verantwortlich: Matthias Roller

Wortwerkstatt & Grafik: Denise Seemann, designtreu
Website: Michael König, TreeDEV

Datenschutz

Die Rollerwerk-Medical verwendet die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten (Name, Adresse, E-Mail, Kontoverbindung) ausschließlich zur Durchführung unserer Leistungen. Die Daten werden elektronisch gespeichert. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich an geforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Einwilligungserklärung zum Nachlesen:

"Hiermit willige ich ein, dass meine E-Mail-Adresse von Rollerwerk-Medical dazu verwendet wird, mir in regelmäßigen Abständen einen Newsletter mit Informationen zu Rollerwerk-Medical  zuzuschicken. Diese Einwilligung ist freiwillig und kann durch mich jederzeit widerrufen werden. Den Inhalt dieser Erklärung kann ich jederzeit unter der Datenschutzerklärung abrufen."

Haftung

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Rollerwerk-Medical ist als so genannter Dienstanbieter für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Dienstanbieter sind jedoch nicht verpflichtet, die von ihnen übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden diese Inhalte umgehend entfernt.

Verlinkungen

Zudem erhält unsere Internetseite Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Rollerwerk-Medical beachtet die Urheberrechte anderer. Durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Für redaktionelle Beiträge, die namentlich gekennzeichnet sind, liegt die Verantwortung im Sinne des Presserechts beim Autor. Die Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedürfen schriftlicher Zustimmung des jeweiligen Rechtsinhabers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.